Freundeskreis des SV

Am 12. August 2017 gründete sich der Freundeskreis des Sondershäuser Verbandes (SV). Gründungsmitglieder sind Bürger und Bürgerinnen aus Sondershausen und der Umgebung sowie SVer. Die Gemeinsamkeit der Stadt und des SVs ist die Liebe zur Musik.

Bereits seit Jahren finden finden zwischen der Stadt und des Dachverbands gemeinsame Projekte statt und über die partnerschaftliche Zusammenarbeit hinaus sind freundschaftliche Kontakte gewachsen. Eine besondere Rolle spielt die gemeinsame Organisation des 150. SV-Festes in Sondershausen im Jahr 2017. Die Vereinsgründung soll die Zusammenarbeit von Funktionsträgern und Bürgern der Musikstadt Sondershausen und Mitgliedern des Dachverbands institutionalisieren.

Das gemeinsame Ziel ist die Förderung eines zusätzlichen Angebots kultureller Veranstaltungen in der Musikstadt und eine Unterstützung der regelmäßig stattfindenden Veranstaltungen des Sondershäuser Verbands.

 

Die Vereinsgründer v.l.n.r.:
Martina Langenberger, Joachim Kreyer, Angela-Katrin Böhme, Karla Kreyer, Felix Gunkel, Nico Radtke, Dr. Peter Reiser, Anita Langenberger, Manfred Langenberger, Edith Baars, Matthias Worschech, Günter Albrecht (Foto: Peter A. Reiser, Kyffhäuser Nachrichten).

Lied des Freundeskreises anlässlich des 100-jährigen VASV Jubiläums

Ich wandre ja so gerne
durch die SV-Bünd‘.
Die Freunde an der Hand
die Grüße im Gepäck.
Ich bin ein durst‘ger SV-Freund,
wenn auch nicht korporiert.
Mein Lied erklingt durch Saal und Bund,
das jeder gerne hört.


Diesen Weg durch den Bund bin ich oft gegangen,
Chöre sangen Lieder.
Bin ich weit in der Welt,
habe ich Verlangen
nach dem SV, nur nach Dir.


In Thüringen im Norden,
da gibt es eine Stadt.
Die hat Musik im Herzen,
die viel beweget hat.
Hier gründet sich vor vielen Jahr‘n
der blau-weiße SV.
Sehr viele Bünd‘ aus weitem Land
die fühl‘n sich hier zu Haus.


Diesen Weg durch den Bund bin ich oft gegangen,
Chöre sangen Lieder.
Bin ich weit in der Welt
habe ich Verlangen
nach dem SV, nur nach Dir.


Göttingen, Innsbruck, Marburg,
so schritt ich durch den Tag.
Dort traf ich viele Freunde,
sie sind von meinem Schlag.
Ich bleib so lang es mir gefällt
und ruf es allen zu:
Den SV gibt‘s ja nur einmal,
für uns ein großes Glück!


Diesen Weg durch den Bund bin ich oft gegangen,
Chöre sangen Lieder.
Bin ich weit in der Welt,
habe ich Verlangen
nach dem SV, nur nach Dir.


In Sondershausen warten
die Freunde des SV
auf euch von West und Osten,
von Bergen bis zum Strand.
Ein hehrer Wunsch verbindet uns:
Vivat, crescat, floreat!
Bald woll‘n wir wieder feiern
in uns‘rer schönen Stadt.


Diesen Weg durch den Bund bin ich oft gegangen,
Chöre sangen Lieder.
Bin ich weit in der Welt,
habe ich Verlangen
nach dem SV, nur nach Dir.

Freundeskreis des Sondershäuser Verbands zum 100-jährigen Jubiläum des VASVs 2019


Kontaktaufnahme